. .

Universitätslehrgang Aufbaustudium Tourismusmanagement

 

Nächster Start:

13. Oktober 2017

Doris Gaber, LG 5, Hotel Süd

Mir gefällt, dass das umfangreiche Fachwissen effizient und in sehr angenehmer Atmosphäre vermittelt wird, und das Institut großen Wert auf die individuelle Betreuung jedes einzelnen legt.

Der Lehrgang selbst profitiert ungemein von aus der Praxis kommenden LektorInnen und stellt für mich eine wertvolle Verbindung zwischen Theorie und Unternehmenswirklichkeit her.

Johannes Kepler Universität Linz

Johannes Kepler Universität - Netzwerk für Forschung, Lehre und Praxis.
Mehr Informationen:
www.jku.at
 
Lukas Kahr, PMBA, General Manager

Das Studium Tourismusmanagement mit seinen touristischen, wirtschaftlichen und rechtskundlichen Kursen, war für mich genau der richtige Wegbegleiter, meiner Karriere in der Hotellerie auf die Sprünge zu helfen. Als General Manager des 4*s Hotel am Domplatz in Linz kann ich mein erworbenes Wissen bestens einsetzen.

Bewerbungen für das WS 2017/18 sind noch möglich

 

Schicken Sie Ihre Bewerbung an

 

Mag. Dr. Melitta Becker-Unger: studien@zis-ff.at

 

oder melden Sie sich telefonisch unter +43 3382 55299

 

Bewerbungsfrist: 31. Mai 2017

Universitätslehrgang Aufbaustudium Tourismusmanagement

  • MBA Studium in Kooperation zwischen JKU Linz und ZIS-FF

  • Studienort: Fürstenfeld

  • Dauer: 5 Semester

  • Form: berufsbegleitend, geblockt

  • Kleine Lerngruppen - intensive Betreuung

  • Breite tourismuswirtschaftliche Ausbildung

  • Diplom: International anerkannter akademischer Grad 

  • Lehrgangsgebühr: 2.100.- Euro/Semester

  • Voraussetzung: Universitätsreife, Aufnahmegespräch

Das Aufnahmegespräch ist obligatorisch!

 

Terminvereinbarungen:

ZIS-FF - Zentrum für Interkulturelle Studien

Mag. Dr. Melitta Becker-Unger

Email melitta.becker@zis-ff.at

Tel. ++43 3382 55299

 

Begrenzte Teilnehmerzahl

Da wir nur eine begrenzte Zahl an Teilnehmern pro Lehrgang aufnehmen können, bitten wir um eine ehest mögliche Anmeldung!

 

--> Nähere Details zu den Studieninformationen

Erfahrungsbericht der Studierenden